Bacherpark: Schicker "erfreut über Kommunikationsbereitschaft"

Erster wichtiger Schritt für gemeinsame Lösung ist getan

Wien (OTS) - "Sehr erfreut über die allseitige Kommunikationsbereitschaft" zeigt sich der Wiener Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr, DI Rudi Schicker angesichts der letzten Entwicklungen rund um die angedachte Sammelgarage unter dem Bacherpark. Schicker sieht das kommende Mediationsverfahren mit offenem Ergebnis als einen ersten wichtigen Schritt für eine gemeinsame Lösung.

"Die Errichterfirma hat alle Genehmigungen für den Bau der Garage und könnte somit jederzeit beginnen. Dennoch hat sie den Bautermin verschoben, das Gespräch mit der Bürgerinitiative gesucht und offensichtlich gefunden", so Schicker weiter.

Ein neutrales Mediations-Team soll in den nächsten Wochen die unterschiedlichen Positionen von Bürgerinitiative, Bezirksvertretung und Errichterfirma zusammenführen, zuletzt haben alle Beteiligten Gesprächsbereitschaft signalisiert. Die Garage soll als Element des Wiener Garagenkonzepts dazu beitragen, parkende Autos unter die Erde zu verlagern und die raren innerstädtischen Freiräume für Grünflächen, Freizeit- und Erholungszwecke zurück zu gewinnen. (Schluss) hei

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Klaus Heimbuchner
Tel.: 4000/81416
Mobil: 0664/8156011
mailto: hei@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013