Giefing: Vollanschluss an die S 31 im Gemeindegebiet Schwarzenbach notwendig

Erreichbarkeit der Ballungszentren aus allen Landesteilen immer wichtiger

St. Pölten, (SPI) - Den Vollanschluss an die Burgenland Schnellstraße 31 im Bereich der Gemeinden Schwarzenbach (Niederösterreich) und Sieggraben (Burgenland) fordert SPÖ-Bundesrat und Bürgermeister der Marktgemeinde Schwarzenbach Johann Giefing. "Die Anbindung an diese regionale Hauptschlagader ist für die Region ‚Bucklige Welt’ eine zentrale Zukunftsfrage. Der Anschluss hängt ganz eng mit der weiteren wirtschaftlichen, gesellschaftlichen Entwicklung in diesem Raum zusammen", weist der Mandatar auf die dringende Umsetzung des Projekts hin.****

Das Mobilitätserfordernis im strukturschwachen ländlichen
Raum steigt als Folge des Strukturwandels. Die Konzentration von Arbeitsplätzen und Versorgungseinrichtungen in den Städten führt zu Abwanderungsbewegungen der Bevölkerung in die Metropolen. In diesem Zusammenhang ist die Verkehrserschließung ländlicher Gebiete eines jener Probleme, die es rasch zu lösen gilt. "Die leichte Erreichbarkeit der Arbeitsplätze bzw. das Vorhandensein leistungsfähiger Verkehrsträger ist eine wichtige Entscheidungsgrundlage für ansiedelungswillige Betriebe aber auch ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Wohnortes", gibt BR Giefing zu bedenken.

Im Zeitalter der Mobilität und Flexibilität ist eine intakte Infrastruktur eine unabdingbare Voraussetzung, um eine Gemeinde mit Leben zu erfüllen. Besonders im Flächenland Niederösterreich ohne ausreichendem flächendeckendem öffentlichen Verkehr wird der Anschluss an das hochrangiges Verkehrnetz und damit Erreichbarkeit der Ballungszentren aus allen Landesteilen immer wichtiger. "Entscheidend für die Zukunft des ländlichen Raumes ist, dass nicht nur die Natur in Takt ist, sondern auch das wirtschaftliche Leben in diesen Regionen funktioniert. Die Lebens- und Wirtschaftsbedingungen für die Menschen müssen einfach stimmen", so Giefing abschließend. (Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001