ÖAMTC: Semesterferien-Beginn in Wien und Niederösterreich + Stau-Grafik

Staukalender des Clubs informiert über Ferientermine und Stau-Tage

Wien (OTS) - Weniger Staus als im Vorjahr aber doch Verzögerungen auf den Hauptverbindungen erwartet die ÖAMTC-Informationszentrale am kommenden Wochenende (3.-5. Februar) zu Beginn der Semesterferien in Wien und Niederösterreich sowie in Teilen Deutschlands und Tschechiens. Erfreulich ist, dass es heuer weniger Überschneidungen bei den Terminen mit den einwohnerstarken Regionen Europas gibt. Sämtliche Detailinfos, Stau-Tage und Termine finden Interessierte auf der ÖAMTC-Homepage unter www.oeamtc.at/staukalender.

Tipps zur Stauvermeidung

"Besonders ungünstige Reisezeiten wie Freitagnachmittag und Samstag zwischen 10 und 15 Uhr sollten vermieden werden", rät ÖAMTC-Verkehrsexperte Harald Lasser: "Der beste Reisetag für Autofahrer bleibt der Sonntag." Der Zustrom zu den Schiregionen wird besonders stark sein, wer nicht dorthin unterwegs ist, sollte großräumig ausweichen.

Staustrecken

In Vorarlberg werden die Rheintal Autobahn (A14), die Arlberg Schnellstraße (S16) vor den Tunnelbereichen sowie die Zufahrten ins Montafon und ins Lechtal überlastet sein. In Tirol wird es besonders auf der Inntal Autobahn (A12) zwischen Kufstein und Wörgl, auf der Fernpassroute zwischen Nassereith und Füssen, im Großraum Landeck und Kitzbühel sowie auf allen Zufahrten in die Seitentäler des Inntals zu Verzögerungen kommen. In Salzburg wird der Zustrom zu den Schigebieten im Pongau stark sein.

In der Steiermark sind Staus im Ennstal (B320) und in Kärnten auf der Süd Autobahn (A2) im Packabschnitt und auf der Tauern Autobahn (A10) zwischen Gmünd und Spittal einzuplanen.

Der ÖAMTC erinnert die Autofahrer, dass in Österreich, Ungarn, Slowakei, Tschechien und der Schweiz ab 1. Februar eine neue Jahresvignette benötigt wird.

SERVICE
Ferientermine und erwartete Verkehrsströme im Internet:
www.oeamtc.at/staukalender

AVISO AN DIE REDAKTIONEN
Eine Übersichtsgrafik über die Staustrecken steht im Foto-Bereich auf der Homepage des Clubs unter: www.oeamtc.at/presse zum kostenlosen download zur Verfügung.

(Schluss)
Harald Lasser

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0008