Steuern - Scheuch: Arbeitsgruppe soll auf Basis des BZÖ-Konzepts Entlastungsoffensive vorbereiten!

Bündnis für deutliche Vereinfachung des Steuersystems

Wien (OTS) - "Die heute Abend tagende Arbeitsgruppe soll auf Basis des BZÖ-Konzepts "Entlastungsoffensive für den Mittelstand" von BZÖ-Steuerexperten NAbg. Josef Bucher Entlastungsmaßnahmen sowie eine deutliche Vereinfachung des Steuersystems vorbereiten", stellte heute Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch fest. Scheuch erwartet sich sehr rasch konkrete Entlastungsmaßnahmen für die Fleißigen Menschen in diesem Land, die eine noch zu hohe Steuerlast zu tragen haben.

Der Bündnissprecher nannte die Vorschläge des Bündnisses: "Wir wollen eine steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten, die Abschaffung der Erbschaftssteuer, die Anhebung der Einkommensgrenze für den Spitzensteuersatz sowie die Einführung von Business Tax und Flat Tax zur Vereinfachung des Steuersystems".

Dass immer mehr Vertreter innerhalb der ÖVP diese BZÖ-Entlastungsmaßnahmen für den Mittelstand befürworten, gibt dem Bündnissprecher große Zuversicht. "Auch bei der Steuerreform 2005, die über 2 Millionen Menschen in Österreich steuerbefreit und die Wirtschaft entlastet hat, hat sich der Koalitionspartner zuerst mit Händen und Füßen gewehrt. Letztendlich haben wir uns aber mit unseren Forderungen durchgesetzt".

"Mit dem BZÖ hat die ÖVP einen Regierungspartner, der Entlastungsschritte für die Menschen umsetzt. Die SPÖ hingegen kann nur belasten - wie die horrenden Gebührenerhöhungen der SPÖ in Wien zeigen - sowie Unternehmen in den Abgrund führen. Dies sollte für Österreich Warnung genug sein", so Scheuch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/1916323

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001