Fortsetzung zur OTS 0216: KHM zu Stellungnahmen des ehemaligen Wachmanns Erwin Plank: reine Schutzbehauptungen für nachweisliches Fehlverhalten im Sicherheitsdienst

130 "Fehlalarme" sind sogenannte Täuschungsalarme

Wien (OTS) - Die von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zitierten
130 Fehlalarme beziehen sich auf 24 Stunden. Wenn BesucherInnen tagsüber zu nah an die Objekte kommen, in dem sie z.B. über die Absperreungen greifen, wird ein Signalton ausgelöst, der als "Fehlalarm" gezählt wird. So kommt es an einem Tag zu 130 in der Fachsprache sogenannten Täuschungsalarmen.

Rückfragen & Kontakt:

Kunsthistorisches Museum
Mag. Irina Kubadinow
Leitung der Abtl. für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Tel.: (+43 1) 525 24/404
irina.kubadinow.@khm.at , http://www.khm.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0002