Schneeberger: Kranzl präsentiert Schulpaket, das schon seit dem Vorjahr umgesetzt wird

Landesrätin Kranzl wieder einmal viel zu spät dran

St. Pölten (NÖI) - "Landesrätin Kranzl ist - wie so oft - viel zu spät dran. Was die Landesrätin heute an schulischen Maßnahmen präsentiert hat, hat die VP NÖ schon vor über einem Jahr beschlossen und wird auch schon längst umgesetzt", sagt VP-Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger.

"Zum Beispiel die Ganztagsbetreuung ab 15 Kindern: Kranzl müsste wissen, dass dies eine Initiative von Landesrätin Johanna Mikl-Leitner war. Niederösterreich war vor eineinhalb Jahren das erste Bundesland, das die Nachmittagsbetreuung umgesetzt hat, und der Bund hat nun sogar das niederösterreichische Modell übernommen. Zusätzlich gibt es in Niederösterreich bis zu 10.000 Euro für jene Gemeinden, die dieses Modell anbieten", so Schneeberger.

"Kranzl präsentiert nichts als alte Hüte, die schon längst bekannt sind und auch schon umgesetzt werden. Sie ist wie immer so spät dran, weil sie sich um Kompetenzen kümmert, die sie gar nicht hat - wie die Regelung der Semesterferien zeigt", sagt Schneeberger.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002