Strache: Endlich werden die Sofiensäle zu neuem Leben erweckt!

Sieg der Vernunft nach langen Jahren der Untätigkeit der Wiener Stadtregierung!

Wien, 27-01-2006 (fpd) - Mit großer Freude reagierte heute der Landesparteiobmann der Wiener FPÖ, LAbg. GR Heinz-Christian Strache, auf die Meldung, wonach die Reste der 2001 abgebrannten Sofiensäle nunmehr von der Wiener ARWAG Holding-AG gekauft werden. Es bestehe nunmehr die realistische Chance, daß die seit dem Brand im August 2001 vor sich hin bröckelnden Reste der Sofiensäle endlich einer wirtschaftlichen Nutzung - unter Wahrung des Denkmalschutzes -zugeführt werden.

Strache erinnerte daran, daß die "Causa Sofiensäle" bereits seit dem Jahr 2001 unzählige Male Thema im Wiener Gemeinderat war - die Rathaus-SPÖ jedoch bis zum heutigen Tag keinerlei Interesse an einem Wiederaufbau bzw. an einer Neunutzung gezeigt habe. Auch der Winterschutz sei mehr als schleißig gewesen. Der jetzige Verkauf sei eine große Chance für dieses unersetzliche Wiener Kulturgut, so Strache abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004