Samstag, 4. Februar: Gemeinsame Enquete von SJ, VSSTÖ, AKS, JG und SPÖ-Frauen

Wien (SK) - Frauenkörper und Frauenbilder in Gazetten, Zeitungen, im Fernsehen, im Internet, auf Plakatwänden - wo immer wir unseren Blick wenden, sind wir mit dem herrschenden Körperkult konfrontiert. Fast 40 Jahre nach der sogenannten sexuellen Revolution bleibt die Frage "Wo geht's hier zur Befreiung der Frau?". Nicht die weibliche Selbstbestimmung, sondern deren Vermarktung steht im Zentrum unserer Gesellschaft. Wie aber steht es wirklich um die Körperkultur, der sexuellen Zufriedenheit oder ihrer Vermarktung und Ausbeutung und der Gesundheit von Frauen? In vier Workshops werden zu den Themen "Reproduktionsmedizin", "Körperkult", "Weibliche Sexualität" - "Tabu und Verkaufsschlager" sowie "Medizinische Forschung" gemeinsame Strategien entwickelt. ****

Ab 13 Uhr finden Arbeitskreise mit ExpertInnen statt, am Abend gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema, bevor die Enquete mit Buffet und Musik bei einem Fest ausklingen wird.

Begrüßung: Barbara Prammer, Zweite Präsidentin des Nationalrats und SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende
Stefanie Vasold, Sozialistische Jugend

Programm:

13:00 Uhr Check In, Begrüßung
14:00 Uhr Workshops
15:00 Uhr Pause
15:30 Uhr Workshops
16:30 Uhr Pause - Buffet
17:30 Uhr Präsentation der Workshopergebnisse
18:00 Podiumsdiskussion "Frauen.Körper.Kult"
20:00 Fest

Zeit: Samstag, 4. Februar 2006, 13 Uhr
Ort: ega - Frauen im Zentrum, Windmühlgasse 26, 1060 Wien

(Schluss) mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008