Lembacher: 90.000 Euro für eine gemeinsame Marketingoffensive der Gemeinden Hollabrunn und Znaim aus Tschechien

Grenzüberschreitendes Marketing wird vom Land Niederösterreich gefördert

St. Pölten (NÖI) - Die Chancen des neuen Europas nützen - dieses Ziel verfolgt die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Gemeinden Hollabrunn und Znojmo aus Tschechien. Im Rahmen des Interreg III-Programmes wird das Projekt "Marketingoffensive Hollabrunn -Znojmo (Znaim)" vom Land Niederösterreich mit 90.000 Euro gefördert, berichtet VP-Landtagsabgeordnete Marianne Lembacher.

Eine stark wachsende Schicht der Bevölkerung der Region Znaim nützt das umfassende touristische, kulturelle und wirtschaftliche Angebot zunehmend für Ausflugsfahrten in die benachbarten österreichischen Regionen. Das vorliegende Projekt hat sich zum Ziel Gesetzt, neue Besucherschichten für die Region Hollabrunn zu gewinnen. Dies soll durch die Förderung grenzüberschreitender Kontakte, die Intensivierung kultureller Zusammenarbeit und die verstärkte Information der Bevölkerung in der Region Znaim über das Angebot in Niederösterreich erfolgen. Gefördert werden etwa die Organisation von gemeinsamen Veranstaltungen oder die Erstellung von tschechischsprachigen Werbemitteln. Die Erstellung von Informationsmaterial wird ebenso unterstützt wie die Gestaltung der Hollabrunner Website in tschechischer Sprache, so Lembacher.

Europa rückt zusammen - und durch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit können wir alle davon profitieren, sagt Lembacher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001