Junge Generation in der SPÖ Wien regt zweisprachige Hinweistafel auf der A2 an

Wien (SPW) - "Wäre es nicht so traurig und demokratiepolitisch beschämend, könnte man über das Kärntner Ortstafeltheater nur mehr den Kopf schütteln und sich mit Grauen abwenden", kommentiert GR Mag.a Sonja Ramskogler, Vorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ Wien, die erbärmlichen Verrenkungen des Kärntner Landeshauptmanns in Fragen der Aufstellung zweisprachiger Ortstafeln. Daher regt die Junge Generation in der SPÖ Wien die zweisprachige Beschriftung der Tafel `Nach Kärnten´ an, die auf der Wiener Südausfahrt vorzufinden ist."****

Wien als Metropole würde somit ein Zeichen der Verbundenheit mit der slowenischen Minderheit in Kärnten setzen. Übrigens fühlen sich die Bewohner der Bundeshauptstadt auch nicht betroffen, wenn man in Broschüren die Bezeichnungen Vienna, Viena, Vienne oder eine der zahlreichen anderen Übersetzungen findet. Ganz im Gegensatz zu manchen Kärntner PolitikerInnen würde die Junge Generation in Wien eine Aufstellung solcher Tafeln an den Stadtgrenzen Wiens begrüßen. Wien ist eben anders! (Schluss)

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002