Landtagssitzung wieder mit "aktueller Stunde"

Live-Übertragung der Debatten im Internet

Bregenz (VLK) - In der kommenden Woche tritt der Vorarlberger Landtag zum ersten Mal in diesem Jahr zusammen. Sitzungsbeginn ist am Mittwoch, 1. Februar um 9.30 Uhr im Plenarsaal im Landhaus. Diesmal findet im Rahmen des Anfragen-Blockes wieder eine "aktuelle Stunde" statt. Die Landtagssitzung wird wieder live im Internet übertragen (www.vorarlberg.at bzw. www.vol.at/landtaglive).

Die "aktuelle Stunde" wird sozusagen als Vorgriff auf die derzeit in Ausarbeitung befindliche Novellierung der Landtags-Geschäftsordnung abgehalten. Dabei erhalten die Landtags-Fraktionen im Rotationssystem - bei der kommenden Sitzung ist die ÖVP an der Reihe - die Möglichkeit, jeweils ein Thema zur Diskussion zu bringen, das sie für besonders dringlich halten. Um eine straffe Debatte zu gewährleisten, halten sich die einzelnen Redner der Fraktionen an vorgegebene Redezeiten.

In weiteren Tagesordnungspunkten geht es unter anderem um das Bergführergesetz, das Parkabgabegesetz, das Parteienfinanzierungsgesetz sowie mehrere Prüfberichte des Landes-Rechnungshofes.

Die Sitzung des Vorarlberger Landtages ist wie immer öffentlich und frei zugänglich. Gruppen und Schulklassen, die der Sitzung beiwohnen möchten, werden aus Platzgründen gebeten, sich in der Landtagsdirektion unter der Telefonnummer 05574/511-30011 anzumelden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004