Schüssel: "Europa ist ein Orchester, das ein gemeinsames Stück spielt"

Ratsvorsitzender Schüssel traf in Salzburg französischen Premierminister Villepin

Salzburg (OTS) - Ratvorsitzender und Bundeskanzler Wolfgang Schüssel traf heute Abend mit dem französischen Premierminister Dominique de Villepin in Salzburg zu einem Arbeitsgespräch im Vorfeld der Konferenz "Sound of Europe" zusammen.

"Ich freue mich, Dominique de Villepin als Teilnehmer der morgigen Diskussion begrüßen zu dürfen. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die Identitäten und Werte Europas. Ich sage bewusst `Identitäten`, denn die Identität Europa besteht aus mehreren Komponenten. Wir sind ein Orchester, das gemeinsam ein Stück spielt und gemeinsame Ideen entwickelt", so Schüssel.

Im Mittelpunkt des Arbeitsgespräches standen die Prioritäten des österreichischen Ratsvorsitzes für den Frühjahrsgipfel, zu denen Forschung und Entwicklung, Beschäftigung, Bildung, Energiepolitik und Energiesicherheit zählen, berichtete der Bundeskanzler. So liege nun die Bewertung der Europäischen Kommission über die nationalen Reformprogramme vor, so Schüssel weiter. Jetzt komme es darauf an, einen transparenten und effizienten Aktionsplan zu erarbeiten.

"Es ist uns wichtig, Europa den Bürgern näher zubringen", sagte Schüssel und nannte als wirksame Maßnahmen unter anderem konkrete Projekte wie die Arbeitszeit- und Dienstleistungsrichtlinie sowie die Harmonisierung der Bemessungsgrundlage. Von ebenso zentraler Bedeutung für den österreichischen Ratsvorsitzes seien die Fragen der Zukunft Europas. "Wir müssen aus dem Stillstand und Pessimismus herauskommen", so Schüssel.

Rückfragen & Kontakt:

Verena Nowotny
Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Tel.: (01) 531 15 / 2922

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0006