Buchpräsentation "Europa - eine Idee nimmt Gestalt an"

Textsammlung zur Integration Europas

Salzburg (OTS) - Der Generaldirektor für Presse und Kommunikation im Generalsekretariat des Rates der Europäsichen Union, Hans Brunmayr, stellte heute im Rahmen der Konferenz "The Sound of Europe" das Buch "Europa - eine Idee nimmt Gestalt an" im Salzburg Congress vor. Das Buch, ein gemeinsames Projekt des Rates der Europäischen Union sowie des österreichischen Ratsvorsitzes, wird Ende des Jahres im Handel erhältlich sein. Eine Taschenbuchausgabe ist in Planung.

"Wir wollten zeigen, dass die Europäische Integration nicht erst nach dem 2. Weltkrieg begonnen hat, sondern schon Jahrhunderte vorher", beschrieb Brunmayr die Motivation zu dieser Textsammlung. So beinhaltet das Buch Schlüsseltexte zur Europäischen Integration von Künstlern, Denkern und Politikern aus sieben Jahrhunderten. Vom ersten Entwurf, der von Dante stammt, bis zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) und der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) nach dem Zweiten Weltkrieg setzt sich die Suche nach einer möglichen Form ohne Unterbrechung fort.

Das Besondere an dem Buch sei, so Brunmayr, dass den Entwürfen der Vordenker die tatsächliche Entwicklung gegenübergestellt werde. Als aktuelles Beispiel nannte der Generaldirektor die Verfassungsdiskussion und wies darauf hin, dass es konkrete Ausarbeitungen einer Europäischen Verfassung bereits im frühen 19. Jahrhundert gegeben habe. "Der Wunsch nach einem geeinten Europa als Ort des Friedens und als Garant für die Rechte seiner Bürger zieht sich wie ein roter Faden durch die Texte dieses Buches", so Brunmayr weiter und betonte den engen Zusammenhang zwischen Integration und Frieden, den alle Autoren in ihren Texten zum Ausdruck bringen.

"Allen in diesem Buch vertretenen Persönlichkeiten ging es darum, Konzepte zu finden, um das Wohlergehen der Bürger zu steigern und ihre Lebensbedingungen zu verbessern", so der Generaldirektor. Die in diesen Texten entwickelten Ideen, die Genauigkeit der Entwürfe eines in Frieden geeinten Europa sowie die nach wie vor bestehende Aktualität der hier angeführten Gedanken tragen dazu bei, einen wesentlichen Beitrag zu den im Rahmen der Konferenz "The Sound of Europe" geführten Diskussionen zu leisten, so Brunmayr abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Verena Nowotny
Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Tel.: (01) 531 15 / 2922

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0005