Hochwasserhilfe: Südtirol übergab Hilfsgelder

LH Durnwalder trifft Vorarlberger Amtskollegen Sausgruber in Bozen

Bozen (VLK) - Wie bereits berichtet, stellt die Südtiroler Landesregierung 500.000 Euro zur Behebung der Unwetterschäden in Vorarlberg zur Verfügung. Die Mittel hat heute, Donnerstag, Landeshauptmann Luis Durnwalder symbolisch seinem Vorarlberger Amtskollegen Herbert Sausgruber in Bozen übergeben. Landeshauptmann Sausgruber dankte für diese große Hilfe und sprach von einem "klaren Zeichen der Solidarität".

"Wir sind froh darüber, dass wir einen kleinen Beitrag zum Wiederaufbau leisten können, denn dieser Beitrag ist auch ein Zeichen der Dankbarkeit", so Durnwalder. Der Dankbarkeit dafür, dass Südtirol immer auf die Unterstützung und Hilfe der österreichischen Länder habe zählen können, "und zwar auch in den schwierigen Jahren, etwa nach dem Zweiten Weltkrieg", so der Landeshauptmann.

Einzelpersonen, Härtefälle

Die Mittel, die die Landesregierung zur Verfügung gestellt hat, sollen vor allem Einzelpersonen zur Verfügung gestellt werden. "Wir möchten in erster Linie bei Härtefällen zur Stelle sein, also dann, wenn Familien die Unwetterschäden aus eigener Kraft trotz der Hilfe des Landes Vorarlberg nicht bewältigen können", so Durnwalder. Außerdem sollten die Mittel auch dort eingesetzt werden, wo öffentliche Einrichtungen zu Schaden gekommen seien. Ausgezahlt werden die Beihilfen über die Agrarbezirksbehörde, informierte Landeshauptmann Sausgruber.

Durnwalder hat Sausgruber heute außerdem zugesagt, dass Südtirol bereit sei, die Finanzierung eines weiteren Wiederaufbauprojektes zu übernehmen. Allerdings werde man erst zu einem späteren Zeitpunkt absehen können, ob eine solche zusätzliche Hilfe notwendig sei.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008