SP-Schieder: "Widersprüchliche Verkehrspolitik der Wiener ÖVP!"

Wien (SPW-K) - "Bei der Verkehrspolitik der Wiener ÖVP kennt sich keiner mehr aus: Während im VP-Wahlprogramm großzügig mehr Parkraum, Volksgaragen und Park & Ride befürwortet werden, agiert die ÖVP dann im konkreten Fall gegen jedes einzelne Projekt", reagierte heute der Verkehrssprecher der SPÖ Wien, Mag. Andreas Schieder, auf Aussagen von VP-Gerstl zum Parkpickerl bei der Stadthalle. "Tatsache ist, dass Mitte Februar ein fundiertes Gutachten zum Parkpickerl bei der Stadthalle vorliegen wird. Den Ergebnissen entsprechend werden wir die weiteren Schritte in diesem Bereich setzen."

Die Verkehrspolitik der Stadt gehe generell den Weg, mehr Parkraum zu schaffen. "Dagegen richtet die Wiener ÖVP ihre Verkehrspolitik immer danach aus, wie sie populistisch am besten aussteigt. Das ist nicht nur inkonsequent, sondern auch unseriös", schloss Schieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003