Grüne Margareten zu Bacherpark: "Sind weiter optimistisch"

Dvorsky: "AnrainerInnenbefragung wird von ÖVP und FPÖ mitgetragen"

Wien (OTS) - "Der Ruf der Grünen Margeraten nach einer AnrainerInnenbefragung über die Notwendigkeit einer Volksgarage unter dem Bacherpark wird von der ÖVP und der FPÖ mitgetragen", sagt der Klubobmann der Grünen Margareten, Peter Dvorsky. Die Grünen Margareten treten bereits seit Anfang 2004 für eine solche AnrainerInnenbefragung ein. "Diese muss aber seriös und demokratisch durchgeführt werden", so Dvorsky. Der Inhalt und die Fragestellung der AnrainerInnenbefragung muss vorher mit der Bürgerinitiative und den anderen Fraktionen abgesprochen werden. Die Befragung darf nur im Grätzel stattfinden, und zwar unter den direkt betroffenen AnrainerInnen, die im Umkreis von 300 Metern wohnen.

"Bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses der AnrainerInnenbefragung und bis zur Beendigung eines möglichen Mediationsverfahrens dürfen keine weiteren baulichen Maßnahmen erfolgen", fordert Dvorsky. Dazu gehören auch vorbereitende Maßnahmen im Park wie Baustelleneinrichtungen, Absperrungen oder Baumschnitte. "Wir hoffen jedenfalls weiter auf eine demokratische, seriöse und vernünftige Lösung, um den sozialen Frieden in Margareten wieder herzustellen", so Dvorsky abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Mag. Katja Robotka-Svejkovsky
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
Mobil: 0664 22 17 262
katja.robotka@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003