"Übergewicht und Krebs"

Das Thema Übergewicht steht vor einer Götterdämmerung

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Übergewicht und Krebs" lädt die "Medien-Akademie-Gesundheit" zu einer Pressekonferenz. Experten der Universitäten Ulm (D) und Innsbruck sowie der Wissenschaftschef des "aks-Vorarlberg" werden revolutionäre Ergebnisse ihrer Studien zum Thema Übergewicht vorlegen: Übergewicht lässt bei Männern Dickdarm-und Bauchspeicheldrüsenkrebs ansteigen, bei Frauen Gebärmutter-Blut- und Nierenkrebs sowie Brustkrebs in fortgeschrittenem Alter´. Das ist die erste Studie dieser Art in Mitteleuropa an 145.000 ProbandInnen. Weitere Erkenntnisse aus 700.000! Datensätzen:
Risikofaktoren Herz-Kreislauf sind neu zu bewerten. BMI prognostisch wichtiger als Blutdruck und Cholesterin. Bei Frauen über 60 fördert NIEDRIGES Cholesterin Herzinfarkt. Steigende Gefahr durch hohen Blutzucker - Gehen wir einer Diabetes-Epidemie entgegen?

Pressekonferenz "Übergewicht und Krebs"
Freitag, 27.1.2006,
09.30h Billroth-Haus, 1090 Wien, Frankgasse 8 (Tiefgarage vor alter Nationalbank oder Votivgarage/Universitätsstraße)

Rückfragen & Kontakt:

und Unterlagen:
MedCommunications GmbH
Dr. Wolfgang A. Schuhmayer
Tel.: +43 699.8129.8629; Fax: +43 2243 30344
office@intmedcom.com
Link: http://www.intmedcom.com/ankuendigungen.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEC0001