Krainer: Importverbot von Hunde- und Katzefellen noch in dieser Legislaturperiode beschließen

Regierung soll noch vor dem Sommer Gesetz vorlegen

Wien (SK) - SPÖ-Tierschutzsprecher Kai Jan Krainer zeigt sich erfreut über den gestrigen Beschluss eines Vier-Parteien-Antrages, in dem die Bundesregierung aufgefordert wird, "ein nationales Importverbot von Hunde- und Katzenfellen nach rechtlicher Klärung auszuarbeiten und geeignete Umsetzungsschritte zu prüfen". Nun liege es an der Bundesregierung, noch vor dem Sommer ein Gesetz vorzulegen, damit dieses noch in dieser Legislaturperiode beschlossen werden kann, so Krainer am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. **** (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004