Offener Brief an LH van Staa: Feinstaubbelastung in Tirol/Innsbruck

Innsbruck (OTS) - Landeshauptmann DDr. Herwig van Staa
Landhaus
Eduard-Wallnöfer-Platz 3
6020 Innsbruck

Betrifft: Feinstaubbelastung in Tirol/Innsbruck

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann van Staa,

Am 25.1. 2006 wurde in Innsbruck (Messstelle Andechsstraße) der zulässige Grenzwert für Feinstaub (PM10; 50µg/m3 Tagesmittelwert) zum 16. Mal in diesem Jahr überschritten. Damit hat Innsbruck schon mehr als die Hälfte der erlaubten 30 Überschreitungen pro Jahr verbraucht, und das in weniger als einem Monat. Einige Male wurden an dieser Messstelle auch Tagesmittelwerte von über 100µg/m3 erreicht, was wir absolut unzumutbar finden.

Eine so hohe Feinstaubbelastung hat sehr negative Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen in unserem Land. Insbesondere bei älteren Menschen und Kindern kann eine dauerhafte hohe Feinstaubbelastung auch fatale Folgen haben. So kommt es durch erhöhte Feinstaubbelastung nachweislich zu vermehrten Atemwegserkrankungen und zu einer Zunahme an Todesfällen durch Herz- und Kreislauferkrankungen.

Wie Sie sicher wissen, ist es die Aufgabe des Landeshauptmanns dafür zu sorgen, dass es zu nicht mehr als den erlaubten 30 Überschreitungen des Grenzwertes kommt. Im Vorjahr ist es Ihnen nicht gelungen diese Herausforderung zu meistern, momentan weisen alle Zeichen darauf hin, dass auch in diesem Jahr die Grenzwerte nicht eingehalten werden können.

Im Namen der Tirolerinnen und Tiroler fordern wir Sie daher auf, dringend Maßnahmen zu setzen, um die Feinstaubbelastung in Innsbruck und in ganz Tirol zu reduzieren. Dies sollte vor allem durch Maßnahmen zur Reduktion des motorisierten Individualverkehrs erreicht werden, weil solche Maßnahmen am schnellsten wirksam sind und ein Großteil des gefährlichsten Feinstaubes aus dem Verkehr kommt. Wir hoffen, dass Sie den Mut haben, die notwendigen Maßnahmen zu setzen, um die Gesundheit der Menschen in unserem Land zu schützen!

Für weitere Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit umweltfreundlichen Grüßen,

Martina Hillbrand
Für die Greenpeace-Gruppe Tirol

Rückfragen & Kontakt:

Greenpeace, Gruppe Tirol
Martina Hillbrand
Klappholzstraße 7, 6020 Innsbruck
csad3954@uibk.ac.at
Tel.: 0650/6421410

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001