Erklärung des Vorsitzes im Namen der Europäischen Union zur Lage in Sri Lanka

Wien (OTS) - Die Europäische Union ist zutiefst besorgt über die andauernde Gewalt in Sri Lanka. Die dort lebenden Menschen wollen Frieden. Die für die Gewalttaten Verantwortlichen scheinen ein Wiederaufflammen eines Konflikts anzustreben, von dem sie wissen, dass er allen Bevölkerungsgruppen Sri Lankas weiteres Leid bringen wird, auch denjenigen, die sie zu vertreten behaupten. Die Europäische Union appelliert an alle Personen, die diese Gewalttaten ausüben, sowie an diejenigen, die einen Einfluss auf die Täter ausüben, den sich anbahnenden Konflikt aufzuhalten.

Die uneingeschränkte Umsetzung des geltenden Waffenstillstandsabkommens zwischen der Regierung von Sri Lanka und den Befreiungstigern von Tamil Eelam (LTTE) ist eine Grundvoraussetzung für jegliche Annäherung an einen dauerhaften Frieden. Die Europäische Union verurteilt aufs Schärfste die Verantwortlichen des am 13. Januar verübten Anschlags auf die Büros der Sri Lanka Monitoring Mission (SLMM) in Batticaloa. Dieser Angriff ist ein gezielter Versuch, das Waffenstillstandsabkommen zu untergraben.

Die SLMM ist eine unbewaffnete Mission, die sowohl von der Regierung als auch von den Befreiungstigern von Tamil Eelam (LTTE) gebeten wurde, das Waffenstillstandsabkommen zu überwachen. Die Europäische Union ruft die Vertragsparteien des Waffenstillstandsabkommens dazu auf, die Sicherheit der SLMM zu gewährleisten, damit sie ihren Auftrag erfüllen kann.

Die Europäische Union bekennt sich erneut zur SLMM und würdigt die wertvolle Arbeit der teilnehmenden Staaten Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden. Sie fordert die LTTE nachdrücklich dazu auf, einem sofortigen Treffen mit Vertretern der Regierung zur Erörterung der Umsetzung des Waffenstillstandsabkommens zuzustimmen.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Aus Österreich: 050 1150-3262, 4549, 4550
Aus dem Ausland: ++43 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: 050 1159 213 bzw ++43 50 1159 213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0006