BESO-Rat: Haubner: Soziale Dimension muss weiter gestärkt werden

Wien 2006-01-20 (BMSG/OTS) - Ratsvorsitzende Sozialministerin
Ursula Haubner betonte heute im Rahmen des Informellen Treffens der Minister für Beschäftigung und Soziales bei der Abschlusspressekonferenz der Präsidentschaft: "Wir sind uns einig, dass die soziale Dimension weiter gestärkt werden muss. Das ist ein wichtiger Schritt, um auch das Vertrauen der Menschen in die EU zu stärken." Es sei deshalb notwendig, parallel zu der Förderung von Beschäftigung auch eine Politik für jene Menschen zu machen, die am Rande der Gesellschaft stehen.

"Neben der Verbindung von Wirtschaftswachstum und Beschäftigung mit der sozialen Dimension kommt es auch auf Chancengerechtigkeit und soziale Eingliederung an", so Haubner. Um diese Zielsetzungen zu erreichen, sei eine breite Einbindung der Interessensvertreter, sowie Vertreter auf lokaler und regionaler Ebene nötig. "Wir sollten weniger verwalten, sondern dort mehr tun, wo es für die Menschen spürbar ist. Deshalb müssen wir die Partnerschaft unter der Mitgliedstaaten der Europäischen Union verbessern", so Haubner und wies in diesem Bereich auf die Bedeutung von social practice hin.

Ein weiteres Thema der heutigen Gespräche sei die demographische Entwicklung gewesen, berichtete die Ratsvorsitzende. "Wir sehen diese Entwicklung nicht nur negativ, sondern erkennen auch die Chancen des aktiven Alterns", so Haubner. Jedoch sei es wichtig im Bereich der nachhaltigen Pflege Vorkehrungen zu treffen. Im Mittelpunkt der Diskussion stand ebenso die Armutsgefährdung von Kindern vor allem von alleinerziehenden Eltern. "Wir sind uns einig, dass hier eine entsprechende Familienförderung nötig ist", so Haubner und verwies beispielsweise auf spezielle Programme für Jugendliche mit Beeinträchtigungen. Auch in diesem Bereich müsse die Partnerschaft zwischen den Mitgliedstaaten verstärkt werden. "Wir dürfen nicht nur vom sozialen Gesicht Europas sprechen, wir müssen dieses auch sichtbar machen", so Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BMSG - Bundesministerin Ursula Haubner
Pressesprecher Heimo Lepuschitz
Tel.: 0664 825 77 78
heimo.lepuschitz@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001