Strutz: SPÖ vernadert Kärnten und dessen Landeshauptmann!

Skandalöse Aussagen - Kärntenfeindliche Gesinnung - Entschuldigung gefordert

Klagenfurt (OTS) - Als skandalöse Aussagen, geprägt von einer kärntenfeindlichen Gesinnung, bezeichnet Landeshauptmannstellvertreter Martin Strutz die Aussagen Alfred Gusenbauers über Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider.

Strutz: "Gusenbauer schmeißt die Nerven weg, vernadert Kärnten und dessen Landeshauptmann, nur weil dieser sich schützend vor seine Heimat stellt. Ich fordere eine sofortige Entschuldigung des SPÖ-Vorsitzenden, ansonsten ist er rücktrittsreif!"

Von Kärntens SPÖ-Vorsitzender und Landeshauptmannstellvertreterin Gabriele Schaunig erwartet sich Strutz eine sofortige Distanzierung. "Als eine gewählte politische Vertreterin Kärntens kann sie einen solchen skandalösen Angriff auf unser Bundesland und dessen Landeshauptmann nicht akzeptieren!"

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten/ BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003