Platter empfängt Strategische Direktoren in der Hofburg

ESVP in der EU besonders aktiver Bereich

Wien (BMLV) - Verteidigungsminister Günther Platter begrüßte heute, Freitag, die Strategischen Direktoren der EU-Partnerstaaten in der Wiener Hofburg. "Als EU-Vorsitzland wollen wir den Dialog fördern und Kompromisse ermöglichen", betonte Platter in seiner Rede. "Die Sicherheits- und Verteidigungspolitik zählt zu den aktivsten Bereichen der Europäischen Union. Wir wollen in unserem Vorsitz langfristige Initiativen setzen."

Für die Opfer des Flugzeugabsturzes, bei dem 44 slowakische Armeeangehörige ums Leben gekommen sind, wurde eine Gedenkminute abgehalten. "Der Slowakischen Republik drücke ich mein tiefes Beileid aus", sagte Platter. Der Flugzeugabsturz sei ein schreckliches Unglück. "Mein Mitgefühl gilt den Menschen in der Slowakischen Republik, insbesondere den Angehörigen."

Das informelle Treffen der Strategischen Direktoren (Berater der Verteidigungsminister im Bereich Verteidigungspolitik auf Beamtenebene) ist die erste hochrangige ESVP-Veranstaltung in Österreich während des EU-Vorsitzes. Die Strategischen Direktoren setzen sich mit der Weiterentwicklung im Bereich CMCO (Civil-Military Co-ordination) und im Bereich der Sicherheitssektor-Reform (SSR) sowie der Verbesserung der Reaktionsfähigkeit der EU bei großen Katastrophen auseinander. Während der Sitzung werden auch die derzeitigen und mögliche künftige Operationen im Bereich der ESVP sowie die Situation am Balkan und in Afrika erörtert.

In der Arbeitssitzung wird auch die Weiterentwicklung der Kapazitäten im Rahmen des militärischen Planziels 2010, die Entwicklung des Fortschrittskataloges und die langfristige militärische Perspektive diskutiert. Abschließend informiert der Vorsitzende der Europäischen Verteidigungsagentur, Nick Witney, über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Europäischen Verteidigungsagentur.

Die Ergebnisse und Anregungen dieses Treffens bilden die Grundlage für das informelle Verteidigungsministertreffen in Innsbruck am 6. und 7. März dieses Jahres und stellen die Weichen für die Weiterentwicklung der ESVP-Themen während der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002