EU Gipfel der Arbeits- und Sozialminister: Tumpel unterstützt ÖGB Forderungen

AK fordert soziales Europa, in dem Wachstum und Beschäftigung im Mittelpunkt stehen

Wien (OTS) - Eine europäische Sozialunion, in der Wettbewerbsfähigkeit, Vollbeschäftigung und soziale Sicherheit keine Widersprüche mehr sind", fordert AK Präsident Herbert Tumpel und unterstützt daher die Forderungen des Österreichischen Gewerkschaftsbundes an die Teilnehmer des Gipfels der Arbeits- und SozialministerInnen in Villach. Die nach der Erweiterung größere EU mache eine engagierte Politik für mehr Wachstum und Beschäftigung notwendiger denn je. Tumpel: "Die dramatisch hohe Arbeitslosigkeit ist und bleibt das Hauptproblem Nr. 1 in Europa." Flexicurity könne nicht die einzige Antwort auf die Krise Europas sein. Als "unverantwortlich" kritisiert Tumpel zudem, dass bereits jetzt über nächste Erweiterungsrunden spekuliert werde, während Europa aus seiner Wachstumskrise nicht herausfinde. "Die maßgeblichen EU Politiker müssen endlich die Weichen für ein sozialeres Europa stellen", verlangt Tumpel, "wir brauchen einen Wachstumspakt für mehr Beschäftigung." ****

Rückfragen & Kontakt:

Christian Spitaler
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 50 165 - 2152
mobile: (+43) 664 45 43 43 6
christian.spitaler@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002