Gemeinsam für mehr Beschäftigung

Klausurtagung der SP Oberösterreich: Strategien gegen ÖVP-Ausverkaufspolitik

Linz (OTS) - "Gemeinsam für mehr Beschäftigung". Unter diesem Motto steht morgen Samstag, 21. Jänner, eine Klausurtagung der SPÖ Oberösterreich im Ernst Koref Haus in Linz, bei der die Mitglieder des Landesparteivorstands und die oberösterreichischen Abgeordneten im Landtag, Nationalrat, Bundesrat und EU-Parlament die politischen Schwerpunkte für 2006 diskutieren und erarbeiten. SPÖ-Landesparteivorsitzender Erich Haider hat für fundierte Informationen den Wirtschaftsforscher Mag. Alois Guger (WIFO) und Georg Fischer von der Generaldirektion der EU-Kommission als hochkarätige Experten eingeladen.
"Aktive Beschäftigungspolitik statt Ausverkauf gewinnbringender österreichischer Unternehmen ans Ausland, von dem nur Reiche profitieren!", ist die klare Linie der SP Oberösterreich gegen die ideologisch motivierte Privatisierungs- und Ausverkaufspolitik der ÖVP.
Angesichts von 44.000 Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern, die derzeit ohne Job dastehen, sind wirksame Strategien für mehr Beschäftigung Gebot der Stunde. Aktueller Schwerpunkt der Klausur werden auch wirksame Strategien gegen den Postausverkauf sein, der von der SPÖ Oberösterreich entschieden abgelehnt wird. "Ein gewinnbringendes erfolgreiches Unternehmen, das eine wichtige öffentliche Versorgungsleistung erbringt, ist bei der öffentlichen Hand am besten aufgehoben!", steht für den SPÖ-Landeschef fest. Bei der überstürzten Privatisierung soll das Geld nicht bei der Post bleiben, sondern dem Finanzminister zum Stopfen der Budgetlöcher zufließen.
Auch von einer"Volksaktie" könne keine Rede sein, weil angesichts des ständigen Sozialabbaus weder weite Teile der Bevölkerung noch die Postbeschäftigten soviel Geld verdienen, dass sie sich Aktien leisten können, erläutert Haider.

"Wir stellen morgen bei unserer Klausurtagung die Weichen für Initiativen für mehr Beschäftigung im Land und gegen die ideologisch motivierte Ausverkaufspolitik gewinnbringender österreichischer Erfolgsbetriebe durch die VP-beherrschte Bundesregierung!", kündigt Erich Haider an.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001