Dworak: Fast 10 Millionen werden in Schigebiet Mönichkirchen-Mariensee investiert

Attraktivierung steigert die Wertschöpfung

St. Pölten, (SPI) - Auf 1000 Meter Seehöhe gelegen ist Mönichkirchen Sommer wie Winter ein idyllischer Ort der Erholung. Neben dem landschaftlichen Reiz des Bergpanoramas am Fuße des Wechsel machen die Nähe zu Wien aber auch zu Ungarn sowie die Vielfalt der Pisten für jede Schwierigkeitsstufe die Anziehungskraft der Region aus. "Die Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee hat die besten Voraussetzungen sich zu einem beliebten Ziel für Ausflugs- und Kurzurlaubsgäste zu entwickeln. Die touristischen Ansprüche sind aber in den letzten Jahren größer geworden, daher sind auch die entsprechenden Investitionen notwendig, um die sich hier bietende Chance am Fremdenverkehrssektor auch nutzen zu können", erläutert der Sportsprecher der SPNÖ und Neunkirchner Landtagsmandatar, LAbg. Rupert Dworak. "Die notwendigen Investitionen werden vom Land Niederösterreich nun mit 3,6 Millionen Euro unterstützt! Durch das mehrjährige Investitionsprogramm soll es zu einer gänzlichen Neugestaltung des Schigebietes kommen", berichtet Dworak.****

Das Investitionsprogramm soll bis 2007 laufen, die Gesamtkosten belaufen sich auf 9,7 Millionen Euro. Die Vorhaben, die im Zuge des Programms umgesetzt werden sollen, sind die Errichtung von drei 4er-Sesselbahnen, als Ersatz für die bestehenden Lifte, die Erweiterung der Pisten und der Beschneiungsanlage. "Die heimischen Seilbahnen rechnen für die laufenden Wintersaison mit einem kräftigen Plus! Das ist sicher zum Teil auf die gute Schneelage zurückzuführen, aber zeigt auch einen deutlichen Trend zum Wintersport! Laut einer jüngst präsentierten Studie gibt jeder Schiurlauber pro Tag 99 Euro aus, das stellt für die Region eine unverzichtbare Wertschöpfung dar! Nicht zuletzt bedeutet aber auch die Investitionshöhe von fast 10 Millionen Euro einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls", so Dworak abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004