Kitzbühel: Kein Ski-Training, aber ausgiebiges "Après" im tiefwinterlichen Promi-Mekka

Akustische Presseaussendung/Event Radio Service - Audio Files Kitzbühel (OTS) - Traumhaft verschneite Winterlandschaften bei herrlichem Sonnenschein in und rund um Kitzbühel, aber nach wie vor zu viel Schnee auf der Rennstrecke. Deswegen blieb die Streif am Donnerstag bereits den zweiten Tag lang trainingsfrei. Umso mehr Gelegenheit gab’s dafür zum freien Tiefschneefahren - für die Athleten und für die zahlreichen Promis in Kitz. Beim zünftigen Apres Ski, zu dem die Schoellerbank in den Rasmushof - direkt an der Rennstrecke geladen hatte, gab’s dafür ein großes Hallo:

OT 1 0:00sec BEGRÜSSUNG [Oh, Grüß Gott...]

Einige, wie Ex-Tennis-Star Alex Antonitsch konnten sogar nach dem Wedeln von der Bewegung gar nicht genug kriegen.

OT 2 0:07sec ANTONITSCH Apres Ski [Apres Ski ist...]

Andere - wie Filmregisseur Otto Retzer - hielten sich sportlich eher zurück und stiegen erst im dritten Durchgang ein:

OT 3 0:21sec RETZER Party [Wenn ich schon...]

Das Motto des Tages - und wohl auch noch der Nacht - brachte Gastgeber und leitender Direktor der Schoellerbank Reinhard.Zechner auf den Punkt:

OT 4 0:27sec ZECHNER Motto [Es gehört a...]

Ein paar Regeln gilt’s beim Apres Schi aber dennoch einzuhalten. Zum Beispiel - die Karl Schranz-Regel, die KURIER-Sportchef Wolfi Winheim und die Schilegende vom Arlberg höchstpersönlich erklären:

OT 5 0:34sec WINHEIM/SCHRANZ Alkohol [Beim Bier...]

Regel Nummer 2 gilt nur dann, wenn eine Bank zum Apres Ski lädt. Otto Retzer:

OT 6 0:51sec RETZER Kredit [Also keinesfalls...]

Die umstrittenste Apres Ski-Regel scheint jedoch der Dress-Code zu sein. Was ist kleidsam und zünftig zugleich? Salzburgs Alt-Ski-Ass Hansi Enn fordert:

OT 7 1:02sec ENN Dresscode [Normal...]

Kommunikationsexpertin und Ex-Politikerin Monika Langthaler kam jedoch sicherheitshalber doch noch im Ski-Dress:

OT 8 1:13sec LANGTHALER Lederhose [Also, ich...]

Passt, sitzt und hat Luft. Eine gute, echte Lederne begleitet ihren Träger über Jahre und geht mit ihm durch dick und dünn:

OT 9 1:31sec FRAUENDISKUSSION [Na, a bißl...]

Daran haben sich - zum Bedauern der Lederhosen-Fans - fast alle gehalten. Bis auf Luis, der mit seinen Musiker-Kollegen vom Tiroler Echo für den Apres Ski-Sound verantwortlich war. Seine Beine zeigten pure Lederhosen-Kultur.

OT 10 1:45sec LUIS Lederhose [Ich tät sagen...]

So spricht nur eine ehrliche Haut.

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl Radio Service
Harald Sorger
Tel.: +43-(0)2236 / 23424-0
Mobil: +43-(0)699/ 1 23424-22
mailto: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAU0001