Birdland - SP-Woller: "Die Subvention wurde ordnungsgemäß abgerechnet!"

Wien (SPW-K) - "Völlig unverständlich" ist für den Kultursprecher der SPÖ-Wien, Gemeinderat Ernst Woller, die Aufregung von Grünen und ÖVP rund um die Subvention für das "Birdland." "Der Kontrollamtsbericht bestätigt, dass die Subvention für das Bildland widmungsgemäß verwendet wurde. Die Verwendung der städtischen Förderung wurde durch die MA 7 kontrolliert und die korrekte Verwendung wurde durch das Kontrollamt bestätigt."

Bedauerlicherweise habe es bei der - inzwischen abgelösten -Geschäftsführung Anlaufschwierigkeiten gegeben, "diese betreffen allerdings nicht die Subvention durch die Stadt Wien", so Woller. "Im Gegenteil: Es war der Stadt ein Anliegen, einen der wichtigsten Jazzmusiker nach Wien zu holen, dafür wurden Bau- und Investitionskosten bereitgestellt, diese wurden ordnungsgemäß abgerechnet, was das Kontrollamt nun bestätigt hat."

Als kulturpolitischer Sicht sei festzuhalten, "dass durch die "Heimholung" von Joe Zawinul Wien über eine Topadresse des internationalen Jazz verfügt und dass Wien mit dem Birdland, dem Jazzfest und anderen wichtigen Jazzlokalen wie dem Porgy& Bess auch auf dem Gebiet des Jazz ihrem Ruf als Musikmetropole gerecht wird", so Woller abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Tel.: (01) 4000-81930

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005