Erfolgreiche BZÖ-Info-Veranstaltung mit LH Dr. Jörg Haider in St. Willibald

500 Gäste applaudierten dem Bündnisobmann

Linz (OTS) - Bei der gestrigen Informationsveranstaltung in St. Willibald bei Schärding konnte der ehemalige Landtagsabgeordnete und BZÖ-Bezirksobmann Franz Gaiswinkler im GH Wasner BZÖ-Chef LH Dr. Jörg Haider, die oberösterreichische BZÖ-Obfrau BM Ursula Haubner sowie die BZÖ-Abgeordneten Achleitner, Brunmair und Walch und rund 500 Gäste begrüßen.

Die oberösterreichische BZÖ-Obfrau Sozialminister Ursula Haubner berichtete in Ihrem Eingangsreferat über die BZÖ-Erfolge aus ihrem Ressort wie das Kindergeld, die Erhöhung des Pflegegeldes und vieles mehr. Weiters hob sie das Kärntner-Modell der Mütterpensionen hervor, und forderte gleichzeitig die Ausdehnung auf ganz Österreich.

BZÖ-Bündnisobmann Dr. Jörg Haider sprach sich für die Freiheit und Sicherheit der Bürger in Österreich als einem Land aus, in dem aufgrund der politischen Verantwortung des BZÖ Ordnung herrsche. Diese Ordnung gelte es zu erhalten.

Neben den bisherigen Erfolgen, die auf Druck des BZÖ-Regierungsteams umgesetzt wurden, wie z.B. die größte Steuerreform der 2. Republik, die Erhöhung der Mindestpensionen auf 690 Euro, die finanzielle Unterstützung für "Trümmerfrauen", das Ausländerbeschäftigungsgesetz und das schärfste Asyl- und Staatsbürgerschaftsrecht in Europa, sprach der BZÖ-Chef jene Themen an, die den Bürgern unter den Nägeln brennen.

Besonders ging Haider auf die Arbeitslosensituation in Österreich ein, und brachte in diesem Zusammenhang auch gute Vorschläge wie etwa die Einführung von EU-Schutzzöllen für Billigstprodukte aus Asien, um Arbeitsplätze in Europa zu erhalten und die Produktionsverlagerung ins Ausland unattraktiv zu machen. Weiters forderte der Bündnisobmann, Ausländer mit Arbeitsgenehmigung, die keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld bzw. Notstandsunterstützung erworben haben, in ihr Heimatland zurückzuschicken, da die Zahl der arbeitslosen Ausländer seit 2000 massiv angestiegen sei.

Als nächsten wichtigen Schritt sprach sich Haider für eine weiterführende Steuerreform aus, sowie die Vereinfachung unseres Steuersystems im Sinne einer Flat Tax, die zu einer Reduzierung der Steuerbelastung führen würde.

Haider wies abschließend darauf hin, dass das Bündnis die Probleme nicht nur aufgreife, sondern auch Lösungen anbiete und umsetze. Der große Applaus und die ausgiebige Diskussion zeigten, dass mit dem BZÖ unter Bündnisobmann Jörg Haider zukünftig nicht nur in Kärnten, sondern österreichweit zu rechnen ist. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Oberösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0006