WWFF: Bauarbeiten für Gewerbehof TECH21 liegen voll im Plan

5.500 m2 großer Gewerbehof für Wiener KMU wird Ende Juni fertig gestellt; ein Drittel der Nutzfläche ist bereits vermietet

Wien (OTS) - Genau im Zeitplan liegen die Bauarbeiten für den Gewerbehof TECH21 in Wien-Floridsdorf (Ignaz-Köck-Straße 10). Am 18. Jänner 2006 fand die Gleichenfeier statt. Die Fertigstellung der vom Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF) initiierten und gemeinsam mit der Immobilienentwicklungsgesellschaft Raiffeisen evolution entwickelten Immobilie ist für Ende Juni 2006 vorgesehen. Rund 20 Wiener Klein- und Mittelbetriebe (KMU) und 300 Beschäftigte werden im TECH21 Platz finden.****

Nach der Fertigstellung wird der Gewerbehof TECH21 mit einer Nutzfläche von 5.500 Quadratmetern kostengünstige und bestens ausgestattete Büro- und Gewerbeflächen für bestehende und neu gegründete Wiener KMU bieten. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Projekts beträgt 7,9 Millionen Euro. "Mit dem Bau des TECH21 vergrößern wir gezielt das Angebot an kleineren und flexibel gestaltbaren Nutzflächen, die besonders den Bedürfnissen von kleinen und kleinsten Unternehmen entsprechen. Obwohl sie die Wiener Wirtschaftsstruktur prägen, ist das entsprechende Raum-Angebot für diese Betriebe zu gering", sagte WWFF-Geschäftsführer DI Dr. Bernd Rießland anlässlich der Gleichenfeier.

Nachfrage bestätigt: TECH21 besonders für technologieorientierte Unternehmen attraktiv

"Bereits zur Dachgleiche ist ein Drittel der Büro- und Gewerbeflächen vermietet", freut sich Mag. Markus Neurauter, Sprecher der Geschäftsführung der ebenfalls mit der Verwertung beauftragten Raiffeisen evolution project development GmbH, "das ist ein großer Erfolg für unser Verkaufsteam." In zwei Stockwerken entsteht ein Büro-Dienstleistungszentrum, das kostengünstig Serviceleistungen wie Besprechungsräume, ein zentrales Sekretariat, Telefondienste und einen Kopier- und Postservice anbietet. Außerdem können MieterInnen tage-, wochen- bzw. monatsweise kleine Büros anmieten. Zusätzlich gibt es ein umfangreiches Angebot an Seminar- und Sitzungsräumlichkeiten. Mit weiteren potenziellen MieterInnen laufen derzeit die Verhandlungen.

Das TECH21 steht allen Arten von KMU offen. Die moderne Ausstattung in den Bereichen EDV, Telekommunikation und Datenübertragung ist aber besonders für technologieorientierte Unternehmen attraktiv. Damit ist der neue Gewerbehof auch ein Bestandteil der Wiener Technologieoffensive.

Der neue Gewerbehof liegt unmittelbar neben dem Telecenter Floridsdorf, einem von vier Gründerzentren des WWFF, wo JungunternehmerInnen ideale Arbeitsbedingungen und preiswerte Räumlichkeiten für den erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit vorfinden. Für Start-ups, die dank ihrer dynamischen Entwicklung einen erhöhten Platzbedarf aufweisen, ist das TECH21 der ideale Nachbar zum Weiterwachsen und Expandieren.

Optimale Verkehrsanbindung für neuen Gewerbehof

Auf fünf Ebenen stehen im TECH21 flexible, individuell gestaltbare und kostengünstige Nutzungseinheiten in der Größe von 100 bis 1.200 Quadratmeter pro Etage zur Verfügung. Das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sind auf Grund der größeren Raumhöhe und der erhöhten Bodenbelastbarkeit besonders für eine gewerbliche Nutzung (Service, Lager, Werkstätten, etc.) geeignet. Darüber liegen die funktionell und modern ausgestatteten Büroräumlichkeiten. Das TECH21 verfügt außerdem über einen eigenen Parkplatz mit 65 Stellplätzen. Die Anlieferung ist für LKW bis 38 Tonnen möglich.

Attraktiv ist auch die Lage des als Bürohaus und Gewerbehof konzipierten Gebäudes in unmittelbarer Nähe zum Shopping Center Nord mit zahlreichen Einkaufs- und Gastronomieangeboten. Der Standort zwischen Brünner Straße und dem Zubringer Nordbrücke (Donauuferautobahn) garantiert eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Die Schnellbahn-Station ist nur 150 Meter entfernt, auch Autobus- und Straßenbahnlinien halten unweit des TECH21 und ermöglichen den raschen Anschluss an die U6 in Floridsdorf. Mit dem PKW erreicht man den neuen Gewerbehof unter anderem über die Donauuferautobahn (A22), Abfahrt Nordbrücke oder Brünner Straße. Noch bequemer wird die Erreichbarkeit mit dem Auto, wenn im Herbst 2006 die neue Abfahrt der Nordbrücke für eine noch bessere Anbindung an den Individualverkehr sorgt.

Das TECH21 ist der bereits siebente Wiener Gewerbehof. Dort finden Wiener KMU im dicht verbauten Stadtgebiet, wo vor allem produzierende Betriebe aufgrund der Verkehrslage oder Belästigung der Anrainer durch Lärm und Staub vor zahlreichen Einschränkungen stehen, adäquate Standorte für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung. Dadurch wird verhindert, dass Gewerbebetriebe mangels Möglichkeiten zur Erweiterung bzw. zur Modernisierung schließen müssen oder ins Umland abwandern, was wiederum bestehende Arbeitsplätze sichert bzw. neue schafft.

o Informationen im Internet: http://www.tech21.at/ o Information und Vermietung Raiffeisen evolution project development GmbH Frau Arzu Nowak Tel.: 71706-606 arzu.nowak@raiffeisenevolution.com http://www.raiffeisenevolution.com o Wiener Wirtschaftsförderungsfonds Mag. Fritz Kittel Tel.: 960 90 86745 kittel@wwff.gv.at http://www.wwff.gv.at/

(Schluss) mu

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Unger
Wiener Wirtschaftsförderungsfonds
Presse und Kommunikation
Tel.: 960 90-86 583
unger@wwff.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017