AVISO: Montag, 23.Januar 2006: "Ware" Mensch

Wiener SPÖ-Frauen laden zum Pressegespräch gegen Frauenhandel in Bulgarien

Wien (SPW) - Frauenhandel zählt zu den grausamsten und globalsten Menschenrechtsverletzungen der heutigen Zeit. Bis zu zwei Millionen Mädchen und Frauen werden weltweit in die Zwangsprostitution verschleppt, kriminelle Organisationen setzen mit der "Ware Mensch" Milliarden Dollar um. Frauenhandel ist auch ein Problem, das in so gut wie allen Ländern - ob als Ziel-, Herkunfts- oder Transitland -auftritt. Was hilft? Prävention und Beratung dort, wo potenzielle Betroffene in die Fänge der Menschenhändler geraten können. Die Wiener SPÖ-Frauen unterstützen daher ein Projekt der Hilfsorganisation CARE in Bulgarien und laden zum gemeinsamen Pressegespräch. Mit auf dem Podium: die Anti-Trafficking-Expertin Dobriana Petkova aus Bulgarien. Das Pressegespräch wird teilweise in englischer Sprache stattfinden.

Als Gesprächspartnerinnen stehen die Vorsitzende der Wiener SPÖ-Frauen, Sozialstadträtin Maga. Renate Brauner, die Geschäftsführerin von CARE Österreich, Maga. Ulrike Schellander sowie die CARE-Anti-Trafficking-Expertin Dobriana Petkova zur Verfügung. Die Moderation übernimmt LAbg. Martina Ludwig.

Die VertreterInnen der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Pressegespräch zum CARE-Projekt gegen Frauenhandel in Bulgarien:
Zeit: Montag, 23. Jänner 2006, 11.30 Uhr
Ort: 9., Cafe Stein, Währinger Strasse 6-8 (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001