ÖAMTC: Mehrstündige Sperre der West Autobahn in Niederösterreich

Bergung eines umgekippten Lkw als Ursache

Wien (OTS) - Die West Autobahn (A1) musste Mittwochfrüh in Niederösterreich für mehrere Stunden gesperrt werden. Nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale war zwischen Pöchlarn und Melk ein Lkw umgestürzt.

Gegen 6 Uhr früh war das Schwerfahrzeug bei winterlichen Fahrverhältnissen auf der Richtungsfahrbahn Wien ins Schleudern geraten und umgestürzt. Rund eine Stunde lang waren zwei der drei Fahrstreifen blockiert. Kurz nach 7 Uhr musste die A1 dann für den gesamten Verkehr gesperrt werden, um den Lkw bergen zu können. Nach ersten Schätzungen soll die Sperre rund drei Stunden lang andauern. Der Verkehr wurde bei Pöchlarn auf die Wiener Straße (B1) abgeleitet, bei Melk konnten die Autofahrer wieder auf die A1 auffahren. Laut ÖAMTC-Informationszentrale kam es im dichten Frühverkehr zu längeren Verzögerungen. Noch bevor die Autobahn gesperrt wurde, gab es bereits rund drei Kilometer Stau.

ÖAMTC-Informationszentrale / Christian Dachs

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0005