Bartenstein und Biltgen unterzeichnen Filmabkommen

Neue Basis für Koproduktionen zwischen Österreich und Luxemburg

Wien (BMWA-OTS) - Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein und Francois Biltgen, Minister für Arbeit und Beschäftigung und Minister für Kultur in Luxemburg, unterzeichnen am Montag, 23.01.2006, um 11.00 Uhr im Marmorsaal des Wirtschaftsministeriums (1010 Wien, Stubenring 1) ein Filmabkommen zwischen der Republik Österreich und dem Groß-Herzogtum Luxemburg.

In erster Linie sollen durch das Abkommen Koproduktionen zwischen Filmschaffenden beider Länder erleichtert und intensiviert werden. Österreichische und luxemburgische Produzenten können in Zukunft gemeinsame Filme herstellen, die jeweils als nationale Filme gewertet werden. Einzige Voraussetzung ist, dass die finanzielle (sowie künstlerische und technische) Beteiligung eines Landes an einer Koproduktion ein Ausmaß von mindestens 20 Prozent der Gesamtkosten des Films erreicht.

Alle Redaktionen sind zu dieser Unterzeichnung herzlich eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (++43-1) 71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1) 71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0004