K.Scheuch: Blauer Richtungsstreit in Ortstafelfrage

Kickl-Lager gegen Stadler-Mölzer-Lager

Klagenfurt (OTS) - "Während der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider und die Freiheitlichen in Kärnten/ BZÖ der Heimat im Wort sind und keine weiteren zweisprachigen Ortstafeln gegen den Willen der Bevölkerung zulassen, trägt die Alt-FPÖ in dieser Frage einen Richtungsstreit zulasten Kärntens aus", stellte Klubobmann Kurt Scheuch heute zur Tatsache fest, dass der ranghohe FPÖler Mölzer entgegen der offiziellen Parteilinie für die Aufstellung von 158 Tafeln plädiert.

Was Insider schon lange berichten würden, breche in der Ortstafelfrage nun offen aus, so Scheuch. "Generalsekretär Kickl, der sich in Interviews als links bezeichnet, kämpft mit seinen Helfern gegen das immer mächtiger werdende rechts-rechte Lager rund um Mölzer, Stadler und Co. und steht dabei immer öfter auf verlorenem Posten. Es geht ein tiefer Riss durch die FPÖ. Diese Partei ist gespalten, hat keine Lösungen und ist nicht bereit Verantwortung für Österreich zu tragen.Unwählbar."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten/ BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002