Gusenbauer zu Ortstafeln: Schüssel und Haider sind nicht an Lösung interessiert

Kompromissvorschlag von Karner ist "Gradmesser für eine Lösung"

Wien (SK) - Unter seiner Kanzlerschaft würde der
Ortstafel-Konflikt gelöst werden, bekräftigte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer am Mittwoch in einer Pressekonferenz. Er würde am Tag nach der Wahl das Problem angehen. "Wir haben Interesse an einer Lösung", so Gusenbauer. Landeshauptmann Haider hingegen sei nicht an einer Lösung interessiert. "Mit Haider ist weder ein Staat zu machen, noch die Ortstafel-Frage zu lösen." Auch Kanzler Schüssel leiste keinen Beitrag zur Lösung. ****

Die Kompromisslösung des Historikers Stefan Karner, die 158 zusätzliche zweisprachige Ortstafeln vorsieht, wertet Gusenbauer als "Benchmark", als "Gradmesser für eine Lösung". Ob es dann einige mehr oder weniger seien, sei eine "Frage der Feinarbeit", so Gusenbauer. (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013