Grüne NÖ: Aktuelle Stunde zur Mörwald Finanzhilfe im Landtag

Grüne und FPÖ verlangen Debatte um Subvention an Mörwald-Imperium

St. Pölten (Grüne) - Die Finanzhilfe des Landes Niederösterreich an den Starkoch Toni Mörwald wird den kommenden Landtag beschäftigen. Grüne und FPÖ beantragen für die nächste Landtagssitzung am Donnerstag, 26. Jänner 2006, eine Aktuelle Stunde zum Thema:
"Förderpraxis der NÖ Landesregierung am Beispiel der Mörwald GmbH". Die NÖ Landesregierung hat mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP am 8. November 2005 unter dem Titel Sanierung der Mörwald Ges.m.b.H einen Direktzuschuss von 100.000 Euro und ein zinsenfreies Darlehen in der Höhe von 250.000 Euro beschlossen.

Zusätzlich soll Mörwald von der Hypobank weitere 100.000 Euro und ein zinsenloses Darlehen von 250.000 Euro erhalten. Insgesamt würde das Mörwald-Imperium damit 700.000 Euro bekommen. Haubenkoch Toni Mörwald, so wurde bekannt, hat offenbar prominente Helfer in der NÖ ÖVP. Landeshauptmann Erwin Pröll hat nach massivem öffentlichen Druck die Finanzhilfe vorerst auf Eis gelegt. Nun ist unklar, ob und wann die Mörwald GmbH die zugesagten Gelder bekommt.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001