Donnerstag, 19. Jänner: Podiumsdiskussion des BSA - Globalisierung und Sozialdemokratie

Wien (SK) - Der Bund sozialdemokratischer Akakademiker/innen, Intellektueller und Künstler/innen (BSA) lädt zur Diskussionsveranstaltung "Globalisierung & Sozialdemokratie - Ist die Globalisierung irreversibel? Bestehen historische Parallelen zur industriellen Revolution? Vor allem aber: Wie kann die Sozialdemokratie ihre Anliegen in einer globalisierten Wirtschaft wieder effektiver vertreten?". ****

Zu diesem Thema diskutieren: Christoph Matznetter, (Budget- und Finanzsprecher der SPÖ und Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes), Georg Hoffmann-Ostenhof, (Ressortleiter Außenpolitik des "profil"), Anton Pelinka, (Politologe, Universität Innsbruck) und (Herbert Tumpel, Präsident der Bundesarbeiterkammer).

Zeit: Donnerstag, 19. Jänner 2006, 18.30 Uhr Ort: BSA Generalsekretariat, 1, Landesgerichtsstraße 16, 3. Stock

MedienvertreterInnen sind herzlich eingeladen.

Rückfragehinweis: Dr. Sandra Eder, BSA-Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 01-310 88 29, presse@bsa.at, www.bsa.at

(Schluss) mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006