Weninger: Unabhängige Standortexpertise für Krankenhausstandort Mödling-Thermenklinikum

ÖVP-Niederösterreich soll endlich wieder zur Sachlichkeit zurückkehren

St. Pölten, (SPI) - "Die optimale medizinische Versorgung der Region ist das einzige Kriterium, nach dem das neue Krankenhaus Mödling-Thermenklinikum zu planen ist", fordert der Mödlinger Mandatar SPNÖ-Klubobmann LAbg. Hannes Weninger eine Rückkehr zur Sachlichkeit. "Landtagsbeschlüsse können nicht im Rahmen einer Geburtstagsfeier über den Haufen geworfen werden", wirft Weninger NÖ-Finanzreferenten Landesrat Sobotka unprofessionelles Verhalten in der Planung des Thermenklinikums vor. Weninger fordert eine unabhängige Standortexpertise als Grundlage weiterer Entscheidungen. "Dabei sollen der jetzige, der ursprünglich geplante und ein eventuell neuer, verkehrsgünstig gelegener Standort ohne Vorbehalte bewertet und diskutiert werden", fordert Weninger ein "zurück an den Tisch".****

"Parteipolitik, Wahlkampfgezetere und Polemik haben im Übrigen im NÖ Gesundheitswesen keinen Platz. Die ÖVP-Niederösterreich ist aufgerufen, endlich wieder zur Sachlichkeit in der Landespolitik zurückzufinden. Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher erwarten sich, dass trotz bevorstehender Wahlen und der sichtlichen Nervosität auf so mancher Seite im Land weiter kompetent und zukunftsgerichtet gearbeitet wird. NÖ Gesundheitsreferent Landesrat Emil Schabl ist ein Garant dafür", kommentiert Weninger heutige Aussagen von Mödlings Bgm. LAbg. Hintner.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002