"Grenzverkehr" - Zeitgenössische Literatur aus Ost- und Südosteuropa im RadioKulturhaus

Wien (OTS) - Persönliche Grenzerfahrungen mit, vor, hinter und
nach dem Eisernen Vorhang: Die interessantesten Autorinnen und Autoren aus Ost- und Südosteuropa sind lesend, erzählend und diskutierend am Samstag, den 21. Jänner im Großen Sendesaal bei der Präsentation der vielsprachigen Anthologie "Grenzverkehr" (Drava-Verlag) zu erleben.

Nationalstaatliche Grenzen zu überschreiten heißt oft, schwierige und unangenehme Erfahrungen zu machen, andere Wertesysteme, Bräuche und Gewohnheiten kennen zu lernen, und sich in fremden Sprachen verständigen zu müssen. 21 Schriftsteller und Schriftstellerinnen, alle Gäste des "Writers in Residence"-Programms von KulturKontakt Austria, erzählen in ihren Beiträgen von ihren sehr persönlichen Grenzerfahrungen, die von ihrer Kindheit und Jugend hinter dem Eisernen Vorhang bis zu den vielfältigen Problemen bei der Visa-Beschaffung reichen. Sie erzählen über Wien und ihre Entdeckungen von Ähnlichkeiten und überraschend Neuem, von Begegnungen mit Kollegen und den Schwierigkeiten, sich als Autor zu behaupten.

Mehrsprachige Lesungen, Autoren-Interviews und eine Podiumsdiskussion zur Rezeption osteuropäischer Literatur in Österreich machen Lust auf den literarischen Schatz des Ostens. Die deutschsprachigen Beiträge werden von Nikolaus Kinsky und Johanna Tomek gelesen. Den musikalischen Rahmen gestalten Plamen Samandjiev (Akkordeon), Vedran Vujnovic (Gitarre), Mihaela Anica (Flöte) und Bojana Zdravkovic (Klavier). Moderation: Paul Kraker, Leitung Round Table: Marianne Gruber. Der Abend im RadioKulturhaus ist die Auftaktveranstaltung zu einer Lesereise durch Österreich. Die Veranstaltung von KulturKontakt Austria beginnt um 18.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://radiokulturhaus.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001