Energiesparen durch Thermografie

Eisl und Blachfellner: Thermische Sanierung von Wohnbauten bringt Einsparungen bei den Heizkosten bis zu 70 Prozent

Salzburg (OTS) - Das Thema steigende Energiepreise ist derzeit in aller Munde. "Man muss sich mit dieser Preisentwicklung aber nicht zufrieden geben, sondern jeder kann den hohen Kosten ein Schnippchen schlagen, indem aktiv in den eigenen vier Wänden für eine Kosteneinsparung gesorgt wird". So lautet die Botschaft von Energiereferent Landesrat Sepp Eisl und Wohnbaureferent Landesrat Walter Blachfellner, die heute, Dienstag, 17. Jänner, in einem Informationsgespräch Tipps zum richtigen Sanieren mit einer kostenlosen Beratungsaktion für Hauseigentümer, Bauträger und Hausverwaltungen gaben. Dabei setzen die beiden zuständigen Landespolitiker einmal mehr auf die optimale Dämmung mittels der richtigen Sanierung. Vom 9. Jänner bis 31. März können Hauseigentümer, Bauträger und Hausverwaltungen eine kostenlose, neuartige und erweiterte Energieberatung des Landes in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist, dass es sich um ein Wohngebäude mit mindestens drei Wohnungen handelt, bei denen in nächster Zeit Sanierungsmaßnahmen geplant sind. Das Interesse an der Aktion ist groß, angemeldet hat sich beispielsweise bereits das gemein-nützige Wohnbauunternehmen GSWB.

Intelligente Methode "Thermografie"

Das Besondere an dieser Beratungsaktion: "Bei dieser Sanierungsaktion wird zusätzlich zur Beratung durch einen Spezialisten die spezielle Methode der Thermografie eingesetzt. Damit werden die tatsächlichen Schwachpunkte und der Sanierungsbedarf aufgezeigt. Weiters dienen die Bildaufnahmen auch als anschauliches Material, um die Wohnungsmieter oder -eigentümer von der Sinnhaftigkeit einer guten thermischen Sanierung zu überzeugen", erläuterten die Landesräte Eisl und Blachfellner.

Dieses Erstberatungspaket bietet Bauträgern und Hausverwaltungen die Möglichkeit, im Vorfeld einer Sanierung den Sanierungsbedarf und mögliche energetische Optimierungen berechnen zu lassen. "Die Unterlagen und die Thermografieaufnahmen sind eine ideale Basis, um den Mietern oder Wohnungseigentümern das Sanierungskonzept zu präsentieren und so die Akzeptanz der Bewohner und deren Zustimmung zur Sanierung zu erreichen. Das nützt auch den Bauträgern. Ein ganzheitliches, energetisch optimiertes Sanierungskonzept schafft eine hohe Wohnqualität, hebt den Gebäudewert langfristig und senkt die Heizkosten und den CO2-Ausstoß", sagte Blachfellner.

An Gesamtkosten fallen bis zu 1.100 Euro je Beratung an, davon übernimmt die Energieberatung des Landes 155 Euro, die restlichen Kosten werden über das Programm "wohnmodern" je zur Hälfte vom Bund und vom Wohnbauressort des Landes Salzburg übernommen.

Nähere Informationen zur Thermografieberatung finden sich auf der Landeshomepage unter www.salzburg.gv.at/sir_wohnen. Die Anmeldung für die Sanierungsberatungsaktion mit Thermografie ist erforderlich unter der Tel. 0662/623455-16 oder per E-Mail maritta.gruber@salzburg.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001