Erinnerung: Mittwoch - Wehsely lädt zum ersten "Frauen Stadt Talk"

Filmvorführung und Podiumsdiskussion über weibliche Utopien im Gedenken an Bertha von Suttner

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Weibliche Utopien - Eine andere Welt ist möglich! Ist eine andere Welt möglich?" findet auf Initiative von Frauenstadträtin Sonja Wehsely am kommenden Mittwoch in der Österreichischen Nationalbibliothek eine international besetze Podiumsdiskussion statt. Rund 100 Jahre nach der Verleihung des ersten Friedensnobelpreises an die österreichische Pazifistin Bertha von Suttner werden gesellschaftspolitische Visionen für Europa und Perspektiven der europäischen Frauen- und Friedenspolitik diskutiert. Diese Veranstaltung ist zugleich der Auftakt für eine neue Diskussionsreihe in Wien: Unter dem Titel "Frauen Stadt Talk" wird die Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57) künftig vier Mal jährlich Film- und Diskussionsabende zu aktuellen frauenpolitischen Themen veranstalten.

o Bitte merken Sie vor: "Weibliche Utopien - Eine andere Welt ist möglich! Ist eine andere Welt möglich?" Zeit: Mittwoch, 18. Jänner 2006, 18.00 Uhr Ort: Nationalbibliothek, Augustinersaal, 1., Josefsplatz 1

Das Programm:

Begrüßung:

o Johanna Rachinger, Direktorin der Österreichischen Nationalbibliothek o Sonja Wehsely, Wiener Frauenstadträtin

Filmvorführung:

"... das Ziel erreichen" von Ernst Gruber und Thom Thorvis. Gezeigt werden ausgewählte Interviewsequenzen mit Politikerinnen und Prominenten, die auf Zitate von Bertha von Suttner Bezug nehmen.

Podiumsdiskussion:

o Sonja Wehsely - Wiener Frauenstadträtin o Magdalena Sroda - ehemalige polnische Regierungsbeauftragte für Gleichberechtigung von Frauen und Männern o Eva Ferrarova - Leiterin der Arbeitsgruppe für Gleichstellung, Stadt Prag o Laurie Cohen - Historikerin, Autorin der neuesten Bertha von Suttner-Biografie, Universität Innsbruck

o Moderation: Stella Damm Anschließend: Buffet

Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache statt, Anmeldungen bitte per E-Mail an ran@m57.magwien.gv.at oder telefonisch unter der Nummer 4000/83537.

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen! (Schluss) lac

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Marianne Lackner
Tel.: 4000/81840
Handy: 0664/82 68 767
marianne.lackner@magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010