Rittal goes IT and security

Wien (OTS) - Rittal auf der IT’n’T 2006 Im Zeichen wachsender Anforderungen an Serverräume stoßen traditionelle Serverraum-Konzepte schnell an ihre Grenzen. Rittal präsentiert dazu auf der IT’n’T seine IT-Komplettlösung RimatriX5.

Die Aufgaben der IT im Rechenzentrum sind klar, dennoch nehmen Projekte für Errichtung und Betrieb von modernen Servern und Netzwerkstrukturen heute einen anderen Verlauf als noch vor wenigen Jahren. Wesentlicher Unterschied: Früher wurden zu Beginn eines Projektes konkrete und weitgehend abschließende Planungen für sämtliche Aufgaben vorgenommen. Es war klar, was im Rechenzentrum 'stehen' musste. Heute wachsen die Ansprüche hinsichtlich Leistung mit den Anwendungen und mit der Verfügbarkeit performanterer Rechnersysteme. Das heißt, alles muss möglich sein. Und dennoch müssen Sicherheit, Klimatisierung und Stromversorgung passen. Ein komplexes Unterfangen.

Die Abhängigkeit von einer leistungsfähigen Informationstechnologie als Rückgrat unternehmerischen Agierens steigt. Und damit wird immer offensichtlicher, dass es professioneller, flexibler Lösungen bedarf, auf die Verlass ist und deren Investitionen auch morgen noch ihren Wert haben.

RimatriX5 - der integrierte Ansatz

Rittal stellt seinen Messeauftritt auf der diesjährigen IT’n’T daher ganz in das Zeichen von sicheren Betrieb und Schutz der IT-Architektur. Mit der skalierbaren Komplettlösung RimatriX5 bietet Rittal die umfassende Lösung aus einer Hand, die die Anforderungen an höchste Leistungsfähigkeit der IT auf hohem technischen Niveau erfüllt. Gemeinsam mit einem umfassenden Servicepaket werden die fünf aufeinander abgestimmten IT-Bausteine Rack, Power, Cooling, Security und Monitoring/Remote Management zu einer integrierten Gesamtlösung zusammengefaßt.

Die Philosophie von RimatriX5 basiert auf der rackoptimierten Bauweise von IT-Infrastrukturen. Das aufeinander abgestimmte Zusammenspiel dieser fünf Bausteine ist die Voraussetzung, die Performance pro IT-Rack zu erhöhen und damit die Gesamteffizienz der IT unter Berücksichtigung von Platzverhältnissen und Fixkosten zu optimieren. Höchstmögliche Packungsdichte und die effiziente Raumausnutzung durch die flexible Anordnung der IT-Racks zur Gesamtlösung beeinflussen positiv die TCO und senken die laufenden Betriebskosten pro Rack. Die Erweiterbarkeit in alle Richtungen erlaubt dem Betreiber, so viele Höheneinheiten wie möglich mit Rechenleistung zu bestücken und Wartung und Nachrüstung im laufenden Betrieb vorzunehmen. Damit sind Erweiterungen des Server-Parks ebenso gemeint wie zusätzliche Klimatisierungs- oder Überwachungslösungen.

Die positive Resonanz der Anwender nach der Einführungsphase 2005 zeigt, daß dieses System den Erfordernissen moderner IT-Architektur entspricht.

Besuchen Sie uns auf der IT’n’T, Halle A, Stand 0708 oder zum Thema "IT-Security" im Computer Welt Competence Center Halle A.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Rittal Schaltschränke Ges.m.b.H.
Laxenburgerstraße 246a
1239 Wien
www.rittal.at

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Barbara Sawka
Tel.: 01/610 09-300
Fax: 01/610 09-26
e-mail: sawka.b@rittal.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005