"Erinnerungstheater" im Interkulttheater

Wien (OTS) - Im Interkulttheater (6., Fillgradergasse 16) findet
vom 21. bis 31. Jänner nach den Erfolgen in den Vorjahren das dritte "Erinnerungstheaterfestival" "Zeitschritte 3" statt. In der Hauptsache ältere Menschen, die Theatergruppen gebildet haben, spielen unter fachkundiger Anleitung von "TrainerInnen" Stücke, die sich thematisch mit den eigenen Erfahrungen und Erinnerungen auseinandersetzen. Persönliche Geschichte und Geschichten, die auch immer wieder ein Teil der Zeitgeschichte sind, werden damit zur Diskussion gestellt. Insgesamt sind im Interkulttheater fünf Produktionen zu sehen, die jeweils mehrmals im angeführten Zeitraum gezeigt werden. Vorstellungstermine: 19 Uhr, teilweise auch 16 Uhr. Eintritt : Acht Euro, ermäßigt fünf Euro.****

Zu sehen sind: "Wenn ich einmal groß bin..." der österreichisch-tschechischen Gruppe "Spominki" rund um die Frage, wann man sich eigentlich als erwachsen bezeichnen kann, der "Bassena Blues" mit "9 Signorinas" der Gruppe "Que Sera", ein Liederabend um Liebe, Sehnsüchte, Älterwerden unter dem Titel "Zwei alte Tanten tanzen Tango", "Eher Ehe oder eher keine Ehe" zu einer zeitlosen Frage mit der Gruppe "Herbst-Zeitlose" und "flotte Frauenzimmer & coole kids" - sieben Seniorinnen und 11 Schüler gehen gemeinsam den Schwierigkeiten des Heranwachsens nach.

Weitere Informationen:

o Verein Generationentheater-Erinnerungstheater Tel: 0676 93 98 364 erika.kaufmann@aon.at Internet: http://www.gew.at/ o Interkulttheater: Tel.: 587 05 30 info@interkulttheater.at Internet: http://www.interkulttheater.at/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005