VP-HAHN: Magistratsabteilung Schilda in Wien

Showpolitik der Frau Sima mit neuer Magistratsabteilung?

Wien (OTS) - "Hat die Stadtregierung jetzt ein Einsehen und nimmt die schwachsinnige Tempo-Schikane zurück, oder nicht? Sie möge sich entscheiden und uns alle nicht länger mit ihren Schildbürgerstreichen quälen, auch nicht mit der Showpolitik von Frau Sima. Aber vielleicht ist eine neue Magistratsabteilung für "Schilda" bereits in Gründung?", reagiert ÖVP Wien Landesparteiobmann Johannes Hahn auf die jüngste Tempo 50 Aktion aus dem Rathaus.

Diese "Tempo 50 light"-Variante verkaufen der Herr Bürgermeister und seine Umweltstadträtin noch immer als Umweltaktion? Das lässt den Schluss zu, dass die Berechnungen zur Feinstaubbelastung so nicht gestimmt haben oder dass der Feinstaub doch nicht auf den paar Einfahrtsstraßen verursacht wird. Beides wussten die WienerInnen und auch ExpertInnen schon immer. Der gesunde Hausverstand habe den Wienerinnen und Wienern schon länger verraten, was im Rathaus erst jetzt durchgesickert sein dürfte.
Die Galerieaktivitäten aus dem Rathaus seien wie immer unausgereift und verschlingen 100.000e Euro. Dieser Fall schreie förmlich nach einer Prüfung durch das Kontrollamt.
"Und weil man sich das alles so direkt nicht zu sagen getraut, nimmt man die Tempo 50 Beschränkung auf gut Wienerisch nur "ein bisserl zurück". Haben Sie Mut, Herr Bürgermeister, gehen sie aufs Ganze, sprechen sie ein Machtwort!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 941
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001