Vilimsky: Schwarz-rote Burleske im Bundesrat!

Theaterdonner lediglich ein Vorwahlgetöse - Rot-schwarz als kommende Koalition bereits auf Schiene

Wien (OTS) - Von einer schwarz-roten Burleske im Bundesrat sprach heute vor aktuellem Hintergrund FPÖ-Bundesrat Harald Vilimsky. ****

Die ÖVP möge endlich zur Kenntnis nehmen, daß Demokratie auch lebendige Willensbildung bedeute. Es sei schon mehr als bezeichnend, daß sich die ÖVP ihren Wolfgang Schüssel als Kanzler wünsche, der "mit dem Schwert" in den Parlamentarismus hineinschlage, dies sei jedoch völlig inakzeptabel, ganz abgesehen davon, daß Schüssel als Conan-Double nicht wirklich zu verkaufen sei, so Vilimsky.

In Richtung SPÖ meinte FPÖ-Bundesrat Vilimsky, daß diese lediglich etwas Theaterdonner mache, was nicht mehr und weniger als ein Vorwahlgetöse sei. Rot-schwarz als kommende Koalitionsregierung sei längst auf Schiene gebracht und das Faulbett der Großen Koalition fast schon gemacht. Bekannter Weise sei der Unterschied zwischen SPÖ-und ÖVP-Politik bei genauer Betrachtung nicht unbedingt groß. So zu machen als sei die SPÖ die Gegenthese zur Schüssel-Politik entbehre jegliche Ernsthaftigkeit, so Vilimsky.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002