Donaustadt: Dia-Vortrag "Transafrika-Bahnabenteuer"

Wien (OTS) - Wieder einmal präsentiert der Reisende Ing. Josef Stancl in den Räumlichkeiten des Bezirksmuseums Donaustadt in Wien 22., Am Kagraner Platz 53/54 (Altes Feuerwehrhaus), einen interessanten Dia-Vortrag: Am Mittwoch, 18. Jänner, ab 19 Uhr, sind in der abwechslungsreichen Lichtbilder-Schau "Transafrika - Ein Bahnabenteuer. Vom Kap der guten Hoffnung zum Äquator" zahlreiche beeindruckende Aufnahmen zu sehen. Der Eintritt ist frei. Das reizvolle Bildmaterial stammt von einer Tour mit 10 Teilnehmern im Jahr 1999 und enthält zum Beispiel Impressionen aus Kapstadt, Johannesburg, Botswana, Simbabwe und Sambia.

Von den Victoria-Fällen bis zum Zauber von Sansibar

Ing. Josef Stancl hat mannigfaltige Besonderheiten Südafrikas festgehalten. Eindrucksvoll sind fotografische Erinnerungen an die Victoria-Fälle und an die Tierwelt. Von der Felszeichnung bis hin zum Sonnenaufgang beinhaltet der Bilderbogen vielerlei Höhepunkte. Stancls Reisegruppe war nicht mit einem Sonder-Zug unterwegs und vertraute auf die bestehenden Bahn-Verbindungen. Die Tour dauerte etwa 3 Wochen, bei der Bahnfahrt ergaben sich oft Kontakte mit Einheimischen. Vom Nationalpark bis zur Wüste kann sich das Publikum auf attraktive Bilder freuen. Ansichten aus Daressalam (Tansania) runden diese Dia-Schau ab. Bewegende Stimmungen verströmen Aufnahmen aus Sansibar.

Ing. Josef Stancl, Wiener des Jahrgangs 1939, lebt seit langen Jahren in der Donaustadt und unternimmt immer wieder Reisen in ferne Länder. Der frühere ÖBB-Bedienstete ist im Ruhestand und benützt in der Fremde gerne die Bahn. Josef Stancl beschäftigt sich seit der Jugend intensiv mit der Fotografie und hat schon mehrmals Dia-Schauen im Donaustädter Bezirksmuseum vorgeführt, zum Beispiel im Oktober 2005 den Rückblick auf eine Fahrt mit der berühmten "Transsibirischen Eisenbahn".

o Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Donaustadt:
http://www.bezirksmuseum.at/donaustadt/page.asp/index.htm
(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004