Molterer zu Cap: SPÖ-Neujahrskonferenz wieder nur alte Hüte

Themenverfehlung von Cap aufgrund fehlender Eigenkompetenz

Wien, 13. Jänner 2006 (ÖVP-PK) "Entweder hat sich SPÖ-Klubobmann Cap nicht für die eigenen Themen der SPÖ-Neujahrskonferenz interessiert oder er hat diesbezüglich nicht genug Material gefunden, um als Abschlussredner der eigenen Konferenz dahingehend zu resümieren." Nur so kann sich ÖVP-Klubobmann Abg.z.NR Mag. Wilhelm Molterer Caps inhaltsloses Klausurresümee erklären. Anscheinend finde Cap die Themen der so großartig präsentierten und heute, Freitag, zu Ende gegangenen, SPÖ-Neujahrskonferenz "dermaßen unwichtig, dass er mit keiner Silbe nur ansatzweise die Inhalte der Klausur anspricht", so Molterer weiter. ****

"Der große Erfolg Bundeskanzler Schüssels beim Auftakt der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft muss der SPÖ und ganz besonders Josef Cap ein schmerzhafter Dorn im Auge sein", betonte Molterer in Richtung Europadebatte und dem europäischen Schwenkkurs der SPÖ, die sich plötzlich als angebliche "wahre Europäer" titulieren. Das ewige Raunzen und Schlechtreden Europas sei sichtlich nicht auf fruchtbaren Boden gefallen, denn Bundeskanzler Wolfgang Schüssel lasse Taten sprechen und sei "ein Garant dafür, dass die Wünsche der Menschen in Österreich und Europa gehört werden", so der ÖVP-Klubobmann weiter. "Mit Bundeskanzler Schüssel - und nur mit ihm - hat Österreich eine Erfolgsstory hingelegt, die ihresgleichen sucht. Wir sind gut aufgestellt und alle Prognosen für 2006 zeigen nach oben", so Molterer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005