Tanz "alla turca" im Mozartjahr

Tanz und Musikprojekt mit Fazil Say und Elio Gervasi

Wien (OTS) - Tanz in Anknüpfung an Mozarts Vorliebe für "alla turca" gibt es mit der Produktion "Mozart - two -6" im Tanzquartier Wien. Fazil Say, der international gefeierte türkische Pianist und Komponist, hat im Auftrag des Wiener Mozartjahres erstmals für eine Tanzkompanie geschrieben, Elio Gervasi setzt mit seiner Tanz Company das Stück "Patara" in einem gemeinsamen Abend mit Variationen zu Mozarts A-Dur-Sonate KV 331 "alla turca" um. Am Freitag gaben die beiden Künstler mit den Tänzern der Copmpany erste Einblicke in die Arbeit, die sie gemeinsam mit Mozartjahr-Intendant Peter Marboe, Tanzquartier-Chefin Sigrid Gareis und Silvia Kargl, von der die Idee zu dieser Zusammenarbeit stammt, vorstellten.****

Marboe betonte den grenzüberschreitenden, Kulturen verbindenden Charakter der Produktion, die eine weitere von rund 40 "Neubegegnungen" im Mozartjahr darstelle und an Mozarts Vorliebe für türkische Themen anknüpfe. Sigrid Gareis verwies auf die Linie des Tanzquartiers, die Zusammenarbeit von Musik- und Tanzschaffenden zu fördern, wie es mit diesem Projekt, der vierten Produktion der im November gestarteten Reihe "Fußnoten", wieder in überzeugender Weise geschehe. Die Uraufführung der Produktion findet am 1. Februar im Tanzquartier Wien, Halle G statt.

Fazil Say, der Mozart als "tänzerischen Komponisten" sieht, gestaltet den musikalischen Teil der Produktion mit Variationen der A-Dur Sonate "alla turca" und präsentiert in der Folge die Uraufführung seines nach dem türkischen Strand "Patara" benannten Quartetts für Klavier, Sopran, die türkische Flöte Ney und Percussion, die, von Mozart ausgehend, eine völlig andere musikalische Entwicklung nimmt. Der Name des Stücks bezieht sich auf den "wunderbaren" südtürkischen Strand "Patara", an dem der Komponist in der Schaffensphase seinen Meditationen nachhing.
Der seit langem in Wien wirkende Choreograf Elio Gervasi sorgt in der Übersetzung der Musik in die Sprache des Tanzes für eine spannende visuelle Gestaltung, entwickelt mit den TänzerInnen dynamische und poetische Bilder und Strukturen.

Die Aufführungen von "Mozart - two - 6" finden am 1., 2. und 3. Februar, jeweils um 20.30 Uhr statt, Karten kosten einheitlich 17 Euro, Ermäßigungen für verschiedene Personengruppen.

Vorverkauf im Tanzquartier Wien im Museumsquartier, Montag bis Samstag, 10 bis 19 Uhr.

Reservierungen unter Tel.: 581 35 91 oder 96 0 96. Online unter http://www.tqw.at/ (auch allgemeine Informationen) oder http://www.oeticket.com/ .

o Weitere Informationen: http://www.wien.gv.at/spezial/mozartjahr/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014