APA-OTS Politikportalanalyse: Ortstafelstreit findet kein Ende

Wien (OTS) - Die Innsbrucker MediaWatch erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich ein Top-30 Ranking der meist genannten PolitikerInnen in den österreichischen Tageszeitungen. In der aktuellen Untersuchungswoche (6. bis 12. Jänner 2006) belegt Bundeskanzler Wolfgang Schüssel Rang eins, auf Rang zwei folgt der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider vor Finanzminister Karl-Heinz Grasser.

Bundeskanzler Wolfgang Schüssel behauptet sich mit 607 Nennungen erneut an der Spitze des aktuellen Top-30 Politikerrankings. Wie schon in der letzten Woche sticht der Bundeskanzler medial vor allem mit EU-Themen (Wiederbelebung der Europäische Verfassung, österreichische EU-Ratspräsidentschaft) hervor.

Der Ortstafelstreit in Kärnten lässt auch diese Woche die Wogen in der Politik hoch gehen. Der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider schafft es vor allem mit diesem medialen Thema auf Rang zwei des Rankings (364 Nennungen). Aber auch Bundeskanzler Schüssel und Nationalratspräsident Andreas Khol (siebter Rang, 162 Nennungen) sind in diese Diskussionen involviert.

Den dritten Rang nimmt der parteilose Finanzminister Karl-Heinz Grasser ein (222 Nennungen). Grasser, Vizekanzler Hubert Gorbach (vierter Rang, 190 Nennungen) und ÖGB-Chef Fritz Verzetnitsch (Rang 28, 43 Nennungen) stehen besonders mit dem bevorstehenden Börsengang der Österreichischen Post AG im Rampenlicht der Medien.

Die ÖVP stellt in dieser Woche mit 16 VertreterInnen am meisten PolitikerInnen im Top-30 Ranking. Es folgen die SPÖ mit fünf und das BZÖ mit vier VertreterInnen. Die FPÖ kann einen Akteur platzieren, die Grünen haben in dieser Woche keinen Akteur im Ranking. Weiters finden sich im Ranking die parteilosen Politiker Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Bundespräsident Heinz Fischer sowie Wirtschaftspräsident Christoph Leitl und ÖGB-Chef Fritz Verzetnitsch.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig, Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959-10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003