SJÖ: FPÖ outet sich wieder einmal als rassistische und sexistische Männerpartei

Infragestellung der Fristenlösung ist Angriff auf das Recht weiblicher Selbstbestimmung

Wien (SK) - Für Stefanie Vasold, Frauensprecherin der Sozialistischen Jugend Österreich (SJÖ), hat sich die FPÖ mit den Aussagen ihres Chefs Strache wieder einmal eindeutig als Partei positioniert, die gegen die Interessen von Frauen handelt. Der FP-Chef stellt in der aktuellen Ausgabe der Tageszeitung Kurier eine Verkürzung der Fristenregelung zur Debatte. Vasold sieht darin einen weiteren Angriff auf das Recht weiblicher Selbstbestimmung über den eigenen Körper. "Dieser Angriff ist als eine logische Konsequenz der freiheitlichen 'Heim-und-Herd'-Frauenpolitik der letzten Jahre zu sehen. Strache ist gegen alles, was den Frauen in den letzten 30 Jahren Fortschritt und eine Verbesserung ihrer Lebenssituation gebracht hat", so Vasold am Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Ludwig Dvorak, Vorsitzender der SJÖ, sieht in Straches Aussagen eine Bestätigung dafür, dass sich die FPÖ mit ihrer Kombination von Rassismus, Sexismus und Sozialabbau im Prinzip gegen alle Bevölkerungsgruppen richtet: "Diese Partei vertritt gemeinsam mit ihrem orangen Ableger einzig und allein sich selbst. Genau aus diesem Grund müssen sie permanent Bevölkerungsgruppen gegeneinander ausspielen und soziale Hetze betreiben."

Vasold und Dvorak fordern im Gegenzug zu den fundamentalistischen AbtreibungsgegnerInnen eine Herausnahme des Schwangerschaftsabbruchs aus dem Strafgesetzbuch: "Die Kriminalisierung von Frauen durch den Verbleib des Schwangerschaftsabbruchs im Strafgesetzbuch ist ein Relikt aus einer Zeit, in der die Frau auf die biologische Funktion des Mutter-Seins reduziert wurde. Genau dahin wollen Strache, Stadler, Laun & Co unter der stillen Schirmherrschaft von Schweigekanzler Schüssel wieder zurück." (Schluss) up/mp

Rückfragehinweis: SJÖ, Wolfdietrich Hansen, 01 523 41 23 oder 0699 19 15 48 04, http://www.sjoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001